GLD: Short 135er Call [+closed+]

Vor dem Wochenende wurde noch ein sehr konservativer Call in den Wochenrücksetzer verkauft mit einem 135er Strke und 42 Tagen RLZ bei einem 0.14er Delta. Die IVR lag einwenig unter der 40er Marke und die Prämienhöhe betrug 63cent. Aus Zeitgründen hat sich dieser Eintrag verzögert, allerdings sind es diese kleinen Trades mit hoch liquiden Optionen die ich am liebsten hier poste da diese wesentlich leichter zu managen sind, wenn auch die Relation von Margin und Prämie schlechter als bei den FOPs ist.

gld-135c

Update 10.11.2016: Ein kleiner aber feiner Trade. Die Position wird nach 6 Tagen mit 44 USD Gewinn geschlossen.

gld-exit


4 Gedanken zu “GLD: Short 135er Call [+closed+]

  1. Hallo Cornelius,

    vielen Dank für die Einblicke in Deinen Handel und die Statistiken bezüglich IVR und Trend.

    Ich habe aktuell ein Problem mit dem Handeln des Euros.

    Bisher handelte ich ihn unter der Handelsklasse 6E – es werden aber nur noch März´17 und Juni´17 gehandelt,

    wie wirst Du die Währungen künftig handeln und wo sind die Griechen dann ablesbar?

    Viele Grüße

    Gefällt mir

    1. Hi! Danke für dein Feedback!
      Hinsichtlich Euro-Future ist es so dass der Future nur 4 Verfallsmonate im Jahr hat (wie alle Majors). Die Standardoptionen verfallen circa zeitgleich wie der Futures (Mar, Jun, Sept, Dez- s. Tools-> Expiration) und sind die liquidesten. Die anderen Optionen habe ich glaube ich bisher kaum gehandelt. Man kann aber durchaus schon die Märzoptionen traden in den Majors, es können auch mal längere Laufzeiten sein. Die Griechen findet man im Optiontrader der TWS oder wenn man ein Abo bei ivolatility hat. Dort sieht man auch schön das OI der jeweiligen Strikes welches logischerweise in den Märzoptionen noch nicht so üppig sein wird.

      Gefällt mir

  2. Hallo.

    Vielen Dank, dass du dir die Mühe mit dieser Seite machst. Ich besuche sie täglich und deine Ausführungen helfen mir sehr.

    Nun zu deinem GLD-Trade: Findest du es nicht etwas optimistisch, so kurz vor der Wahl in den USA so einen Gold-Trade zu machen? 11 Punkte zum Strike sind nicht sonderlich viel, wenn es eine Überraschung gibt.

    Würde mich über eine Rückmeldung freuen.

    Viele Grüße aus Berlin
    Sebastian

    Gefällt mir

    1. Hi Sebastian!
      Danke für dein Feedback! Ich habe in den letzten Jahren die Erfahrung gemacht dass es meistens nicht notwendig ist, Ereignisse zu sehr zu berücksichtigen. Ausnahmen gibt es immer wie zB den Brexit, FED Entscheidungen etc. Unter dem Strich habe ich es selten bereut wenn ich einfach die Signale trade. Ich achte immer auf das Delta, die IVR und die Liquidität, das ist imo wichtiger als das Wahlergebnis. Aber in gewisser Weise gebe ich dir Recht, denn ich habe ja nur eine kleine Position eröffnet im ETF und würde mich mit einer Futuresoption aktuell auch nicht wohl fühlen. Grundsätzlich habe ich aber überhaupt keine Angst, denn es kann niemand sagen wohin der Preis geht, als Optionsverkäufer trade ich ja vorwiegend Wahrscheinlichkeiten die ich durch Adjustieren nochmal auf meine Seite bringen kann.
      LG und good Trades!

      PS.: Keine Trades zu machen ist sehr oft eine gute Wahl, aber man sollte reflektieren welche Emotionen und Gedanken dem Nicht-Traden zugrunde liegen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s